Inpuncto-Werkstätten

lernen - arbeiten - begleiten

Wir beschäftigen heute fast 500 Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen bzw. chronisch psychischen Erkrankungen in vier verschiedenen Einrichtungen und einer Außenarbeitsgruppe.

Die verschiedenen Standorte entwickeln ein spezialisiertes Produktionsprofil bzw. tragen dem unterschiedlichen Unterstützungsbedarf verschiedener Behinderungsgruppen Rechnung.

Werkstatt für behinderte Menschen


Die Inpuncto Werkstätten wollen allen ihr zugehörenden Mitarbeitern

  • Arbeit oder Gelegenheit zur Ausübung geeigneter Tätigkeit bieten, ihnen also die Arbeitswelt auf besondere Weise erschließen
  • helfen, Leistungsfähigkeit zu entwickeln, zu erhöhen oder wiederzugewinnen
  • ein angemessenes Arbeitsentgelt gewährleisten
  • ein behindertengerechtes und abwechslungsreiches Arbeitsangebot anbieten
  • eine gute, vielseitige Ausstattung und Begleitende Dienste zur Erhöhung der Lebensqualität und zur gleichberechtigten Teilhabe am Leben der menschlichen Gemeinschaft sichern
  • vorhandene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten dauerhaft sichern und Neue ständig erwerben helfen
  • im Rahmen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit das Mitspracherecht aller Mitarbeiter sichern
 

Leitung:

Michael Bohn
Leiter der Werkstatt

Ulf Eisoldt
Produktionsleiter

Diana Roch
Pädagogische Leiterin

Tel.: 03 51 / 4 24 97 50
Fax: 03 51 / 4 24 97 52
E-Mail: WfbM@Lebenshilfe-Dresden.de

 
 
 
 

© 2014 Lebenshilfe Dresden e. V., 01069 Dresden, Josephinenstraße 31, E-Mail: geschaeftsstelle@Lebenshilfe-Dresden.de